meine Grundschulzeit

Hey meine lieben heute geht es um meine Schulzeit.

Damals als mir gesagt wurde dass man die Zeit in der Schule vermissen wird, wollte ich es nicht glauben. Und ich glaube es noch immer nicht. Ich vermisse die alten Schulzeiten nicht.
Ich blicke gerne nach vorne.

Ich vermisse nicht mein Unterricht wo ich ran kam und einfach nichts wusste, ich vermisse nicht Mathe oder Physik , ich vermisse nicht die nervigen Lehrer die immer nur Ärger wollten und nur meckern konnten und ihr Beruf ein bisschen zu streng sahen, ich vermisse nicht die komischen Schüler auf meiner Schule, ich vermisse es nicht wie die Lehrer gesagt haben wir schreiben heute einen Überraschungstest. Warum nennen sie es Überraschung?
Eine Überraschung ist doch was schönes.

Ja, Ich vermisse die Lehrer mit denen ich Spaß hatte, mit denen ich lachen konnte und mich nicht schämen musste was nachzufragen. Ich vermisse mein Unterricht wo ich abschreiben konnte, mit meiner Freundin reden und albern konnte und ab und zu  an mein Handy ran konnte, die Pause vermisse ich , das Essen , die Erfahrung in der Schule und die Klassenfahrten . ❤️
 

Heute rede ich über meine Grundschulzeit

Ich wurde mit 7 Jahren eingeschult. 
In Crivitz ( MV )
Ich konnte kein Wort deutsch da wir in dem Zeitraum frisch nach Deutschland kamen.
Das Gute in meiner ersten Klasse war, dass ich nicht die einzige war die überhaupt kein Deutsch gesprochen hat.  Ich habe mich aber mit den zusammen getan die nur deutsch gesprochen haben, weil das für mich sehr interessant war und ich wollte auch das sprechen was sie sprachen.
Als kleines Kind ist es einem egal wie man spricht und wie man es ausspricht . 
Somit habe ich die Sprache sehr schnell gelernt.  Gott war es witzig. 
 
Ich war ein süßes und beliebtes Kind. Ich will nicht eingebildet klingen, doch ich hatte echt Glück. Ich wurde so gut aufgenommen und kam wirklich mit jedem Schüler zur recht.
Auch mein Name kam bei den Lehrern sehr gut an, wobei das nicht immer in die positive Richtung ging. 
Ab der 4 klasse war plötzlich alles anders . Meine Klasse wurde aufgeteilt in A und B . 
Ich war in der B Klasse . 
Ich weis noch wie wir immer gesagt haben A ist die Affen klasse und B die beste Klasse.
Haha was für ein Blödsinn.

In der 4ten Klasse war ich die einzige Ausländerin, aber es hat sich nichts verändert was mich belastet hat. 

Von der zweiten bis zur vierten Klasse habe ich cheerleading gemacht. 
Es hat sehr sehr sehr viel Spaß gemacht .  Ich habe es geliebt.
Ich habe zwar immer anders getanzt als man sollte und oft meine eigene Choreografie gehabt, aber egal :) Hauptsache man hatte Spaß .
 

 Meine Noten waren anfangs nicht so gut.😩
Aber im Großen und Ganzen wurde ich immer besser. 👍🏽
So soll es doch sein.

Über die Grundschulzeit kann man nicht viel erzählen, ich muss sagen als Kind macht man sich nicht so viele Gedanken was man für Freunde hat beziehungsweise was man für Ziele hat oder wo man gerade im Leben steht. 

Meine Familie war mir damals schon sehr wichtig. Ich glaube jeder kennt das, man hat immer was gebastelt und das mit nach Hause genommen. 
Ob zu Adventszeit, ob Ostern, ob Weihnachten und so weiter, man hat immer was gebastelt in der Schule und war sehr happy darüber. 
Meine Eltern haben das nicht immer so gefeiert wie ich. Das meiste wurde verschenkt oder lag im Keller.

Ich hatte in der Grundschulzeit meine zwei Lieblings Lehrerinnen.
Frau Dräger und Frau Deutschkämer. 

So genug jetzt auch darüber gesprochen od. geschrieben. 

Vielen Dank dass du dabei warst und ich hoffe dich freut es dass ich heute mal mehrere Bilder gepostet habe und bisschen mehr von mir erzählt habe .
Einen schönen restlichen Mittwoch noch. 

xoxo Greta the Great

Beliebte Posts aus diesem Blog

Instagram mit Snapchat verbinden

Snap Map / Snapchat Karte / Freunde orten

Farina Opoku ( NOVALANALOVE )